deutsch-französisch-schweizerischer Fonds für zeitgenössische Musik

Xavier Dayer

Präsident der SUISA

Xavier Dayer wurde 1972 in Genf geboren. Dort studierte er Komposition mit Eric Gaudibert und in Paris mit Tristan Murail und Brian Ferneyhough (IRCAM – Forschungsinstitut für Akustik/Musik).

Er ist Preisträger mehrerer Kompositionspreise, u.a. der Preis der Bürgi-Willert Stiftung (von Heinz Holliger verliehen), und der FEMS- Preis der Stiftung Sandoz (von Henri Dutilleux verliehen). Dayer hat Werke für das Grand Théâtre de Genève komponiert, sowie für das Atelier lyrique de l’Opéra de Paris, das Festival d’Automne in Paris, IRCAM, und für das Festival de Lucerne, u. a. die Swiss Chamber Soloists, der Ensemble Contrechamps. Er ist auch Professor für Komposition an der Hochschule der Künste Bern und seit 2009 ist er Beauftragter vom „Master of arts in Composition / Theory“.

Seit 2011 ist er Präsident der SUISA (Schweizer Genossenschaft der Urheber und Verleger von Musik). Er ist auch Artist in Residence an der „Académie de France à Rome“

Er ist Mitglied der Jury von Impuls neue Musik.