deutsch-französisch-schweizerischer Fonds für zeitgenössische Musik

Thomas Meyer

freischaffender Musikessayist

Thomas Meyer, geboren 1955 in Zürich, Studium der Musikwissenschaft (Kurt von Fischer, Hans Ulrich Lehmann) und der Literaturkritik (Werner Weber) an der Universität Zürich. Langjähriger Musikkritiker beim Tages-Anzeiger Zürich. Heute freischaffender Musikessayist, tätig für Schweizer Radio SRF 2 Kultur, diverse Rundfunkanstalten, Zeitungen und Fachzeitschriften. Programmtexte und Einführungen für Konzertveranstalter wie das Luzerner Sinfonieorchester, das Tonhalle-Orchester Zürich, das Künstlerhaus Boswil und die Camerata Zürich.

Er unterrichtet an den Musikhochschulen Luzern und Basel, wo er auch Forschungsprojekte durchführte, und an der Volkshochschule Zürich. Musikwissenschaftliche Arbeiten vor allem in den Bereichen Klaviermusik, Filmmusik, Improvisation und Neue Musik.

Er gehört der Programmgruppe des Festivals Rümlingen und dem Kuratorium des Musikfestivals Bern an, wo er auch das Vermittlungsprogramm «Radio Antenne» mitverantwortet. Seit Herbst 2009 Mitglied der Jury «Zeitgenössische Musik» beim «Preis der deutschen Schallplattenkritik». 2009–2015 Fachexperte bei der Kulturstiftung Pro Helvetia.

Er ist Mitglied der Jury von Impuls neue Musik.