deutsch-französisch-schweizerischer Fonds für zeitgenössische Musik

Wer wird gefördert?

Folgende Antragsteller*innen können ein Projekt einreichen:

  • Ensembles
  • Spielstätten
  • Festivals
  • Hochschulen, Akademien, Forschungsinstitute etc.
  • Kulturvereine- und Institutionen

Die Antragsteller*innen müssen ihren Geschäftssitz in Deutschland, Frankreich oder in der Schweiz haben. Natürliche Personen können nicht gefördert werden.

Die Förderung betrifft folgende Projekttypen:

  • Konzerte / Musiktheaterproduktionen
  • Reihen oder Festivals
  • Künstlerresidenzen
  • Akademieprojekte
  • Klangkunst

CD-Aufnahmen können nicht gefördert werden.

Nur ein Projekt pro Antragsteller*in kann berücksichtigt werden.

Projekte, die schon von der Sacem unterstützt werden, können nicht für eine Förderung durch Impuls neue Musik ausgewählt werden.

Die Förderung von Impuls neue Musik kann maximal 50 % der Gesamtausgaben des Projekts umfassen. Die Unterstützung ist ausschließlich projektbezogen. Beantragt werden dürfen maximal pro Projekt EUR 25.000,-

Zu den anrechenbaren Ausgaben gehören die folgenden Kategorien:

  • Honorare / Gagen für Komponist*innen, Musiker*innen etc.
  • Genehmigungen, Gebühren, Versicherungen
  • Reise- und Aufenthaltskosten
  • Technik (Miet-, und Transportkosten)
  • Mietkosten des/r Veranstaltungsräum(e)
  • Werbe- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Verwaltungskosten (max. 10 % der Gesamtkosten)

Die Antragsfrist endet am 1. Mai jeden Jahres. Das Projekt darf frühestens am 1. August des jeweiligen Jahres beginnen.

Impuls neue Musik setzt sich für einen umweltbewussten, ressourcen­scho­nenden Einsatz seiner Fördermittel ein. Der/die Projektträger*in soll dieses Ziel bei Planung, Durchführung und Nachbereitung des Projekts im Rahmen der geltenden Rechtsvorschriften berücksichtigen.  In diesem Sinne bitten wir da­rum, Flugreisen so gering wie möglich zu halten und vor allem bei Strecken unter 1000 km umweltfreundlichere Transportmittel zu benutzen.

Bei Fragen können Sie uns gern ansprechen.

Kontakte: Sophie Aumüller, Leiterin des Deutsch-Französisch-Schweizerischen Fonds für zeitgenössische Musik / Impuls neue Musik: sophie.aumueller@impulsneuemusik.com