deutsch-französisch-schweizerischer Fonds für zeitgenössische Musik

26.10.2012

ULYSSES Network- Netzwerk für zeitgenössische Musik

Auf Initiative der Sacem, des Ircam und 13 anderen europäischen Musikinstitutionen und – Akademien wurde 2012 das ULYSSES Network gegründet. Das des Netzwerks ist es, junge Musiker und Nachwuchskomponisten im Bereich zeitgenössischer Musik auf internationaler Ebene zu fördern.

Das Netzwerk will Kooperationen zwischen den Akademien initiieren und bessere Produktionsmöglichkeiten für neue Werke der jüngeren Komponistengeneration schaffen. Der Name Ulysses bezieht sich nicht nur auf den homerischen Helden Odysseus, sondern daran anknüpfend auch auf eine Generation von Künstlern, die im 18. Jahrhundert auf ihren Reisen quer durch Europa die Werkstätten der größten Meister besuchten, um ihre eigenen Fertigkeiten zu verbessern und ihre Kunst zu vollenden. Das ULYSSES-Netzwerk unseres Jahrhunderts möchte diese Tradition wiederbeleben, indem junge europäische Musiker in die besten Institutionen eingeladen werden, um sich dort auszutauschen und gemeinsam zu arbeiten. Gleichzeitig wird Musikern und Komponisten die Vernetzung mit Produzenten, um ihre Arbeit einem größeren Publikum bekannt zu machen.

Impuls neue Musik finanziert seit 2009 Opus XXI, einen der Akademiepartner von ULYSSES. Darüber hinaus teilt das Netzwerk die Grundprinzipien von Impuls, den Austausch zwischen Musikern auf internationaler Ebene zu erleichtern, die Schaffung neuer Werke junger Künstler zu unterstützen sowie die Verbreitung von Werken anzuregen.

Weitere Informationen über ULYSSES Network finden Sie auf dieser Seite:

http://project.ulysses-network.eu/