Caravaggio & Decoder – Hamburg trifft Paris am 30. Januar

Herzlich laden wir Sie zum Konzert des Pariser Ensemble Caravaggio und des Hamburger Decoder Ensemble am 30. Januar um 21 Uhr in den Resonanzraum in Hamburg ein.

Elektronische Soundwalls, zupackendes Instrumentalspiel, Vokalakrobatik und blitzende Scheinwerfer: Solche Sinneseindrücke würde man wohl eher mit der Performance einer Avantgarde-Rockband als mit zeitgenössischer Kammermusik in Verbindung bringen. Decoder und Caravaggio stehen für einen längst überfälligen Imagewandel in der Neuen Musik und sorgen mit innovativen Konzepten für einen frischen Wind in der internationalen Szene.

Die beiden Ensembles gestalten einen Konzertabend mit aufregend neuen Stücken – multimedial, energetisch und weit entfernt vom musikalischen Alltag.

Am 11. Februar ist die deutsch-französische Zusammenarbeit im Carreau du Temple von Paris zu erleben.


30. Januar 2016
21 Uhr
Resonanzraum
Feldstraße 66, Hamburg

Programm:
F1 – Alexander Schubert (UA)
New piece – Benjamin de la Fuente (UA)
5 minutes – Leopold Hurt (UA)
Mescaline – Samuel Sighicelli (UA)
Blue Cristal – Caravaggio
Cobra – John Zorn

Foto © Richard Stöhr

Aktuelles Video

  Die Welt nach Tiepolo – Amerika vom Ensemble KNM Berlin auf Vimeo. Das Projekt wurde von Impuls neue Musik unterstützt.

Social Media