deutsch-französisch-schweizerischer Fonds für zeitgenössische Musik

02.10.2013

Apéro 6 – Marco Stroppa in der Maison de France

Das Konzert am 10. Oktober ist der italienischstämmigen Komponist Marco Stroppa gewidmet.

Beim 6. Apéro-Konzert werden Musiker des KNM zwei Werke von Marco Stroppa interpretieren. Der ehemalige Leiter der  Abteilung für musikalische Forschung am IRCAM (1987-1990) und Professor für Komposition an der Musikhochschule Stuttgart  seit 1999 wird beim Konzert anwesend sein.

Die Programmgestaltung dieser Saison « apéro 1-8 » greift den Titel von George Gershwins „Ein Amerikaner in Paris“ auf: Es geht um musikalische Wanderschaften, lokale Bedingungen, die das Komponieren ermöglichen, Faszination, die von einem Land ausgeht und um musikalische Identitäten.

PROGRAMM

Osja (2005/2008) Seven Strophes for a Litery Drone für Violine, Violoncello und Piano

Hommage à Gy.K. (1997-2003, 2011) für Klarinette, Viola und Piano

Es spielen Winfried Rager – Klarinette, Frank Gutschmidt – Klavier, Ekkehard Windrich – Violine, Kirstin Maria Pientka – Viola, Ringela Riemke – Violoncello.

Moderation: Christine Anderson

Donnerstag, dem 10. Oktober um 18.00 Uhr | Eintritt: 6 € (inkl. Aperitif) in der Maison de France/Abendkasse ab 17.30 Uhr

Information und Kartenreservierung: Tel. 030 – 885 902-0 und info.berlin@institutfrancais.de

Foto © Casa Ricordi, Milano