aufeinander zugehen – Gegenwartsmusik aus Frankreich und Deutschland – oh ton-ensemble und Proxima Centauri

30.09.2016 | Oldenburg – Festival „25 Jahre oh ton“

7-8.12.2016 | Bremen

„aufeinander zugehen“ vereint die Ensembles Proxima Centauri und das oh ton-ensemble zu einem gemeinsamen Projekt für die Aufführung zwei Kompositionsaufträgen (Thiery Alla, Leopold Hurt) und anderer Werke in zwei Konzerten in Deutschland. Die Konzerte sollen sowohl das normale Publikum, wie auch Schulen und das Klientel von Universität bzw. Hochschule ansprechen. Der Titel ist zum Einen Referenz an das gemeinsame Projekt, ist Aufforderung generell an die deutsch-französische Zusammenarbeit. In Anbetracht der aktuellen Flüchtlingsströme besteht die Überlegung, Werke von Komponisten aus der arabischen Welt ins Programm zu nehmen. Bei der Erstellung des Programms wurde die jeweilige Repertoire- Liste der beiden Ensembles, sowie der Gedanke für das jeweilige Land maßgebliche oder typische Sichtweisen zu präsentieren, integriert.

Aktuelles Video

  Die Welt nach Tiepolo – Amerika vom Ensemble KNM Berlin auf Vimeo. Das Projekt wurde von Impuls neue Musik unterstützt.

Social Media