L’Instant Donné et les neue Vocalsolisten

8-9.2.2015 – Festival Eclat – Stuttgart

Infolge eines ersten Zusammenschlusses von L’Instant Donné und den Neuen Vocalsolisten haben die beiden Ensembles beschlossen, ihre Kollaboration dauerhaft fortzuschreiben. Das neue Projekt von Ramon Lazkano ‚Ceux à qui‘, über ein Gedicht von Edmond Jabès, das eigens für L’Instant Donné und die Neuen Vocalsolisten geschrieben wurde, bekam den Preis der Fondation Coupleux-Lasalle. Dieser Preis setzt sich für musikalische Kompositionen ein, insbesondere im Bereich Gesangskomposition. Die sechs Sänger und acht Instrumentalisten versuchen sich an einem Dialog und musikalischen Ausdruck, in dem das Gedicht Schritt für Schritt mit der Musik verschmilzt. Zu Beginn stockt der Instrumentenpart, der die Gesangsstimmen unterstützt, immer wieder hoffnungslos und wird von gestotterten und brüchigen Textpassagen begleitet. Das Stück von Johannes Boris Borovski wurde für drei verschiedene Ensemblearten konzipiert: für ein Vokalensemble, ein Klavieduo und ein Streichquartett. Die Texte wurden von der Regisseurin Maryna Vroda erarbeitet und sind in einer alltäglichen Sprache verfasst. Der Text thematisiert den Konflikt zwischen Heteronomie und Autonomie in zwischenmenschlichen Beziehungen. Der Inhalt wird jedoch nicht auf philosophische oder politische Weise dargestellt; die Antinomie dient hauptsächlich als dramaturgische Grundlage und ermöglicht statt einem systematischen einen extrem kontrastierenden musikalischen Dialog, der Raum für unlogische und absurde Aspekte offen lässt.

Photo @ Suzanne Brun

Aktuelles Video

  Die Welt nach Tiepolo – Amerika vom Ensemble KNM Berlin auf Vimeo. Das Projekt wurde von Impuls neue Musik unterstützt.

Social Media