Hommage à Georges Aperghis

23.3.15, 19:30 – Haus der Berliner Festspiele, Seitenbühne
25.3.15, 19:30 – Kammermusiksaal der Philharmonie

Aus Anlass seines 70. Geburtstags plant das Festival MaerzMusik der Berliner Festspiele einen Fokus auf die Arbeit des griechisch-französischen Komponisten Georges Aperghis. Seit 1963 in Paris lebend, zählt Aperghis zu den bedeutendsten und vielseitigsten Musikerpersönlichkeiten Frankreichs; gleichwohl wur­de seine Arbeit bisher in Berlin kaum präsentiert, Im Zentrum der gemeinsam mit dem Komponisten ent­wickelten Hommage steht mit Situations für 23 Solisten Aperghis‘ neueste abendfüllende Komposition, eine musikalische Großform, die in exemplarischer Weise Aperghis‘ enge Arbeit mit und für Interpre­tinnen und Interpreten verkörpert. Ausgehend von dieser Setzung wird die Hommage à Georges Aperghis ausgewählte solistische und kammermusikalische Arbeiten aus den vergangenen 40 Jahren präsentieren sowie mit Workshops, Filmvorführungen und einer kleinen Ausstellung Schlaglichter auf das umfang- und facettenreichen Schaffen von Georges Aperghis werfen.

Aktuelles Video

  Die Welt nach Tiepolo – Amerika vom Ensemble KNM Berlin auf Vimeo. Das Projekt wurde von Impuls neue Musik unterstützt.

Social Media