Going Underground

Für das Projekt „Going Underground“ hat sich das in Berlin lebende Bläsertrio Trigger (Chris Heenan, Matthias Müller, Nils Ostendorf) dieses Jahr etwas ganz besonderes überlegt:Es geht um die Kombination aus Geologie und Musik, besser gesagt um die Musik innerhalb und in der Umgebung von Schauhöhlen. Am Wochenende des 18. bis 20. Juli 2014 wird das Trio Trigger tagsüber in drei verschiedenen Schauhöhlen im Alb-Donau Kreis in Baden-Württemberg auftreten (Tiefenhöhle Laichingen, Schertelshöhle, Sontheimer Höhle). Am Samstag, 26. Juli 2014, findet ein Abendkonzert in dem Höhle Fels in Schelklingen statt. Bei den Aufführungen interagieren die Musiker mit den einmaligen akustischen, sozialen und historischen Eigenschaften jeder Höhle, aufgenommen werden die Aufführungen von den Mitgliedern des französischen Künstlerkollektivs Ouïe/Dire.

Die zweite Phase des Projekts ist ein Konzert des Bläsertrios, bei dem die Musiker live innerhalb einer mehrkanaligen Video- und Audio-Installation von Ouïe/Dire spielen. Das Konzert besteht aus dem gesammelten und editierten Material der vorherigen Konzert-Mitschnitte und von Aufnahmen der Höhlen-Umgebungen. Aufgeführt wird die Klang/Video Installation in Berlin, Stuttgart und Périgueux im Winter 2014.

Termine:

Trigger + Ouïe/Dire: En Résidence

Fr, 18. Juli 2014: Tiefenhöhle, Laichingen
Sa, 19. Juli 2014: Schertelshöhle, Westerheim
So, 20. Juli 2014: Sontheimer Höhle, Heroldstatt

ganztägig / kein zusätzlicher Eintritt

 

Trigger: Konzert

Sa, 26. Juli 2014: Hohle Fels, Schleckingen

Abendkasse: 18h, Beginn: 19h / Eintritt: 10€

Aktuelles Video

  Die Welt nach Tiepolo – Amerika vom Ensemble KNM Berlin auf Vimeo. Das Projekt wurde von Impuls neue Musik unterstützt.

Social Media