deutsch-französisch-schweizerischer Fonds für zeitgenössische Musik

04.04.2013

Four winds

Timeart Ensemble,  Zeitkunst e.V.

03.13 | Köln   10.13 | München   10.13 | Paris

“Four Winds”, das aktuelle Projekt des Timeart Ensemble, besteht aus einer Begegnung zwischen zwei Instrumentalisten, einem Medienkünstler und einem Butoh-Tänzer. Bewegung und Klang werden per Kamera und Mikrophon analysiert und in abstrakte Daten umgewandelt, die als Grundlage für in Echtzeit generierte 3-dimensionale Graphiken dienen. Diese werden auf festen Flächen an Wänden und Boden, sowie auf den Körper des Tänzers projiziert, was wiederum den Musikern und dem Videokünstler als spontane Inspirationsquelle dient. Die gemeinsame Sprache dieser deutsch-französisch-japanischen Liaison ist neben der Choreographie und Komposition insbesondere die Improvisation – das direkte Transformieren von künstlerischem Ausdruck aus den Tiefen des Unbewussten, geleitet durch einen versierten künstlerischen Instinkt, umgesetzt durch virtuose Technik. Ein kontinuierlicher Dialog entsteht – Musik inspiriert Tanz, Tanz inspiriert Graphik, Graphik inspiriert Musik.

Weitere Informationen finden Sie hier.