Fabien Lévy : Après tout

Deutschland Radio/ Festival für Neue Musik  Ultraschall

01.13 | Berlin

Die Uraufführung von Fabien Lévys „Après tout“ für 6 Sänger und 6 Instrumentalisten ist Kernstück eines Themenschwerpunkts zum deutsch-französischen Verhältnis beim Festival Ultraschall. Ausgehend von der Auseinandersetzung zwischen dem französischen Philosophen Vladimir Jankélévitch und dem jungen Deutschen Wiard Raveling in den 1980er Jahren, entwickelt Lévy in seinem abendfüllenden Werk eine philosophische Debatte auf dem Konzertpodium: ein komplexes musikalisches Nachdenken über Schuld und Vergebung, Vergangenheit und Zukunft. Das Werk zielt damit exakt auf das Anliegen des Elysée-Vertrags, dessen 50. Jahrestag den äußeren Anlass für die Uraufführung bildet.

Social Media