Projekt „Schwarze Spiegel“

Oh ton-ensemble

28.01.2013 | Oldenburg   29.01.2013 | Bremen

Im Zentrum des Programms stehen 3 Kompositionen von Frédéric Pattar. Der Projektname bezieht sich bereits auf das Oeuvre von Pattar, der allein drei Arbeiten so betitelt hat (miroirs noirs I-III).

„Wir möchten für dieses Programm mit F. Pattar, unserer Meinung nach ein vielversprechender Komponist, einen Auftrag erteilen und diesen mit ihm einstudieren“ schreibt der Ensemble. Der Kompositionsauftrag ist für maximal 9 Instrumente; die Besetzung entscheidet der Komponist. DieBesetzung für das Programm besteht aus: Flöte, Oboe, Klarinette, Klavier (auch Fender Rhodes), Schlagzeug, Violine, Viola und Violoncello sowie entweder Akkordeon oder E-Gitarre oder Kontrabass. Aus dieser Besetzung, die durch die Auswahl der anderen beiden Arbeiten von F. Pattar (“Frage” und “Miroirs noirs I”) entstanden ist, soll das für uns geschriebene Werk maximal bestehen. Neben den Werken von F. Pattar hat das Ensemble Werke von Leopold Hurt, Jan Kopp und Helmut Oehring ausgewählt, entscheiden das konkrete Programm aus Dispositions- und ostengründen aber erst, wenn die Besetzung für den Auftrag an F. Pattar fix ist. Neben der der Uraufführung der Auftragskomposition sind Präsentationen/Seminar in den Universitäten bwz. Hochschule Oldenburg und Bremen mit F. Pattar vorgesehen.

Veranstaltungsübersicht hier

Nordwest-Zeitung – oh ton Ensemble – Förderung Aktueller Musik e.V., 04.12.2012 (pdf)

Aktuelles Video

  Die Welt nach Tiepolo – Amerika vom Ensemble KNM Berlin auf Vimeo. Das Projekt wurde von Impuls neue Musik unterstützt.

Social Media