Lunch & after work: Apéro Konzerte

KNM Berlin

Mars – Décembre 2012 | Berlin

Die Konzertreihe „lunch & after work Konzerte“ wurde 2011 auf Initiative des KNM Berlin mit weiteren acht Partnern wie z.B. dem ZDF-Hauptstadtstudio, der Volkswagen AG, dem DOCK 11, der Kapelle der Versöhnung und dem WissenschaftsForum am Gendarmenmarkt gegründet. Dieses Netzwerk soll 2012 weitergeführt werden, indem die Konzerte stärker als bisher mit dem jeweiligen Gastgeberort, seiner Geschichte, seiner Funktion in der Stadt Berlin und seiner Architektur verbunden werden.

Angesprochen werden sollen neben der Musikszene Berliner Bürger, die in der Nähe des Gastgebers wohnen und/oder arbeiten bzw. auch bei den teilnehmenden Partnereinrichtungen beschäftigt sind. Wir möchten einen Beitrag zur Lebenskultur der Bürger in der Berliner City leisten, indem die zeitgenössische Musik auf charmante Art stärker in ihren Alltag integriert wird.

Die Auswahl der Komponisten folgte der Maxime, jeweils alternierend zwei Komponistengenerationen vorzustellen. Ebenfalls war es uns wichtig, eine ästhetische Vielfalt zu dokumentieren und auch Komponisten zu bedenken, die einen biografischen und/oder künstlerischen Bezug zu Deutschland aufweisen. Selbstverständlich auch, das ein Panorama des „Komponierens in Frankreich“ auch internationale Handschriften bedenken muss. Alle Konzerte werden aufgezeichnet und auf der Website des KNM als Videodokumentation veröffentlicht. Der Kreis der Rezipienten wird dadurch erheblich erweitert.

Aktuelles Video

  Die Welt nach Tiepolo – Amerika vom Ensemble KNM Berlin auf Vimeo. Das Projekt wurde von Impuls neue Musik unterstützt.

Social Media