Quatuor Tana – Triangle de Weimar

01.2018 – 08.2018 | Fondation Genshagen

09.18 | Kontraklang, Heimathafen Berlin

TBC

Für das Projekt „Triangle de Weimar“ bringt das Quatuor Tana junge Akteure der zeitgenössischen Musik aus Frankreich, Deutschland und Polen zusammen, um die trilateralen Verbindungen auf musikalischer Ebene neu zu beleben und damit auch für das heutige Europa ein starkes Zeichen zu setzen. Zusammen mit der polnischen Pianistin Julia Samojlo und der deutschen Sopranistin Caroline Melzer vergibt das französische Quatuor Tana drei Kompositionsaufträge an Aurélien Dumont (FR), Birke Bertelsmeier (DE) und Mikolaj Laskowski (PL). In zwei Arbeitsphasen wird das aus unterschiedlichen Besetzungen bestehende Programm in der Stiftung Genshagen im Rahmen von Künstlerresidenzen gemeinsam erarbeitet. Anschließend sind in Kooperation mit dem Institut Adam Mickiewicz und dem Institut Français Polen eine Reihe von Konzerten und Festivalauftritten in Frankreich, Deutschland und Polen geplant, um das neue Programm der Öffentlichkeit vorzustellen.

Social Media