Opéra Comique – Kein Licht

25.-27.08.17, 31.08.2017, 02.-03.09.17 | Ruhrtriennale

18.-19.10.17, 21.-22.10.17 | Opéra Comique

22.-23.11.17 | Grands Theatres de Luxembourg

„Kein Licht“ ist ein Musiktheaterprojekt des Regisseurs Nicolas Stemann und des Komponisten Philippe Manoury, dem Elfriede Jelineks gleichnamiger Text zugrunde liegt. Das von der Pariser Opéra Comique in Auftrag gegebene Werk wird 2017 im Rahmen der Ruhrtriennale zur Uraufführung kommen. Ende 2017 wird die Produktion zudem beim Festival Musica (in Zusammenarbeit mit der Opéra National du Rhin in Straßburg), an der Opéra Comique, am Kroatischen Nationaltheater in Zagreb sowie am Grand Théâtre de Luxembourg zu erleben sein. Elfriede Jelineks „Kein Licht“, entstanden als Reaktion auf die Reaktorkatastrophe von Fukushima, bietet den Stoff für die szenische Arbeit der Künstler. Was kommt nach Fukushima, nachdem das Unbegreifliche und Unsägliche passiert ist?

Aktuelles Video

  Die Welt nach Tiepolo – Amerika vom Ensemble KNM Berlin auf Vimeo. Das Projekt wurde von Impuls neue Musik unterstützt.

Social Media